Menü

Museen

Städel Museum
Als eines der führenden Kunstmuseen in Deutschland ist das Städel Museum ein Muss für alle Kunstliebhaber. Mehr als 700 Jahre europäische Geschichte werden in einer Sammlung von 2.700 Gemälden, 600 Skulpturen und 100.000 Zeichnungen und Druckgraphiken von Künstlern wie Dürer, Holbein, Cranach, Rembrandt, Vermeer, Monet, Van Gogh, Cézanne, Matisse und Picasso dargestellt. Vor Kurzem wurde die Ausstellungsfläche um zusätzliche 3.000 Quadratmeter erweitert.

Schaumainkai 63
Tel: 069-605098-0
www.staedelmuseum.de

 

Schirn Kunsthalle
Die direkt am Römerberg in der Innenstadt von Frankfurt gelegene Schirn Kunsthalle zeigt hervorragende temporäre Ausstellungen. Seit 1986 haben mehr als 200 Ausstellungen in der Schirn stattgefunden, vom Wiener Jugendstil und Expressionismus bis hin zum Dada- und Surrealismus.

Römerberg
Tel.: 069- 299 882 0
www.schirn.de

 

Museum für moderne Kunst
Das Museum, das aufgrund seiner dreieckigen Form häufig als Tortenstück bezeichnet wird, ist Frankfurts modernstes Museum. Angeboten werden wechselnde Ausstellungen, die alle Aspekte moderner Kunst nach 1945 präsentieren. Das MMK umfasst eine ausgezeichnete Sammlung mit Werken von Lichtenstein, Warhol und Beuys.

Domstraße 10
Tel.: 069- 212 304 47
www.mmk-frankfurt.de

 

Senckenberg Museum
Das Museum liegt im Frankfurter Westend und ist eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands. Das Museum zeigt permanente Ausstellungen über die Entwicklung unseres Planeten über Millionen von Jahren sowie der heutigen Artenvielfalt. Senckenberg ist auch ein Forschungsinstitut, dessen Entdeckungen in der Biologie, Paläontologie und Geologie im Museum präsentiert werden. Für Kinder gibt es eine tolle Dinosaurier-Ausstellung.

Senckenberganlage 25
Tel.: 069 - 754 20
www.senckenberg.de

 

Goethehaus Frankfurt
Sie sollten Frankfurt nicht verlassen, ohne dem Geburtsort von Johann Wolfgang von Goethe einen Besuch abzustatten. Das Goethehaus bietet einen faszinierenden Einblick in das Leben und den Stil des 18. Jahrhunderts und beheimatet eine ausgezeichnete Sammlung an Goethe-Artefakten.

Großer Hirschgraben 23-25
Tel.: 069 - 138 800
www.goethehaus-frankfurt.de

 

Museum Wiesbaden
Das im frühen 19. Jahrhundert gegründete Museum in Wiesbaden beherbergt neben einer Sammlung des Expressionisten Alexey Jawlenski und der Kollektion der klassischen Moderne auch Sammlungen internationaler Kunst seit den 1960er Jahren. Der Verein „Freunde der Kunst“ begleitet die Arbeit des Museums und bietet Ihnen ein vielfältiges Veranstaltungsangebot an.

www.museum-wiesbaden.de

 

Museumslandschaft Hessen Kassel
Die MHK blickt bereits auf eine 600 Jahre alte Tradition des Sammelns, Aufbewahrens und Gestaltens zurück; darunter befinden sich viele Kunstschätze. Ein besonderes Augenmerk gilt der unveränderten Erhaltung an ihrem historischen Ort. Im Schloss Wilhelmshöhe können Sie beispielsweise bedeutende Sammlungen niederländischer und flämischer Meister bewundern.

Nicht verpassen sollten Sie außerdem die historischen Schloss- und Gartenanlagen (Schloss und Bergpark Wilhelmshöhe, Karlsaue mit Orangerie, Schloss und Park Wilhelmsthal), die seit 2006 ebenfalls von der MHK betreut werden.

www.museum-kassel.de

 

Hessisches Landesmuseum
Als größtes Universalmuseum in Deutschland hat das Landesmuseum Hessen in Darmstadt eine Sammlung von Kunst und Geschichte, die von prähistorischen Zeiten bis zur Gegenwart reicht. Als besondere Attraktion gilt die Ausstellung der mittelalterlichen Altäre, prähistorischen Artefakte und Skulpturen. Eine weitere Ausstellung widmet sich den spektakulärsten Fossilienfunden des Weltkulturerbes Grube Messel. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wird das Museum im Jahr 2013 wieder geöffnet.

Tel.: 06151-16 57 03
www.hlmd.de

 

Kloster Lorsch
Das von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestufte Benediktinekloster wurde 764 gebaut; in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Kloster aufgehoben.. Für archäologische Funde wurde im Keller des Klosters ein Lapidarium eingerichtet.Das Museumszentrum umfasst drei Museen für Geschichte, Tabak und Volkskunst.

Tel: 06251-103 82 11
www.kloster-lorsch.de

 

Hessenpark
In diesem Freilichtmuseum erhalten Besucher einen einzigartigen Einblick in das Leben und Arbeiten der vergangenen Jahrhunderte in Hessen. Zahlreiche Fachwerkhäuser und historische Bauten aus hessischen Dörfern und Städten wurden in den Hessenpark in Neu-Anspach transportiert und sorgfältig aufgebaut. Es führen viele Wanderrouten durch die Berglandschaft des Taunus zum Park. Er ist von März bis Oktober täglich geöffnet.

Laubweg 5
61267 Neu-Anspach
Tel: 06081-58 80
www.hessenpark.de

 

Kunsthalle Fridericianum
Als erster öffentlicher Museumsbau auf dem europäischen Kontinent wurde in Kassel das Fridericianum unter Landgraf Friedrich II. für dessen Kunstsammlungen und Bibliothek 1769-79 in klassizistischem Stil erbaut. Nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und provisorischer Herrichtung fand hier 1955 die Präsentation der ersten documenta statt. Heute ist das grundlegend sanierte Fridericianum eine Kunsthalle mit wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und ein Veranstaltungsort der documenta.

Friedrichsplatz 18
Tel: 05 61/7 07 27 20
www.fridericianum-kassel.de

 

Mathematikum
Das weltweit einzigartige Mitmach-Museum lädt mit rund 150 Exponaten zum spielerischen Erforschen mathematischer Phänomene ein. Hier dürfen große und kleine Besucher selbst experimentieren und haben vor allem eins: Spaß an der Mathematik. Als das Mathematikum im Jahr 2002 eröffnet wurde, war es sofort ein Publikumsmagnet, und es zieht jetzt jährlich um die 150.000 Besucher an. Die interaktiven Exponate, die komplexe Phänomene auf interessante und anschauliche Weise begreifbar machen, werden meist von Mathematik-Studierenden und -Didaktikern entwickelt.

Liebigstraße 8
Gießen
Tel: 0641-9697970
www.mathematikum.de

Keltenwelt am Glauberg
Spätestens seit dem Fund der bekannten Steinfigur des Keltenfürsten gehört der Glauberg zu den herausragenden archäologischen Fundstellen Deutschlands. Seit 2011 befindet sich hier ein moderner, mit Stahlplatten verkleideter Museumsbau, dessen Panoramafenster auf den Grabhügel ausgerichtet ist, unter dem sich die berühmte Statue verbarg.

Am Glauberg 1
Glauberg
Tel: 06041 - 8 23 30 24
www.keltenwelt-glauberg.de