Menü

Hessen - internationalste Wirtschaftsregion Deutschlands

Hessen nimmt geografisch wie wirtschaftlich eine zentrale Position in Deutschland und Europa ein. Es ist das wirtschaftsstärkste Bundesland in Deutschland mit der höchsten Arbeitsproduktivität aller deutschen Wirtschaftsregionen. Ein Bruttoinlandsprodukt von rund 71.800 Euro je Erwerbstätigen belegt - nirgendwo sonst wird so viel pro Beschäftigten investiert wie in Hessen.
Mit einer Exportquote von 52 Prozent liegt Hessen weit über dem Bundesdurchschnitt.  Das wirtschaftliche Herz Hessens schlägt im Rhein-Main-Gebiet, wo über 80 Prozent der
Bruttowertschöpfung erwirtschaftet werden. Hier hat der Dienstleistungssektor mit über 75 Prozent den größten Anteil. Frankfurt als Verkehrsdrehscheibe, Messe- und Finanzplatz liegt europa- und weltweit unter den zehn führenden Wirtschaftsregionen. Hessen ist auch führend als internationaler Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität. Menschen aus mehr als 180 Nationen sorgen für kulturelle Vielfalt, Weltoffenheit, pulsierendes Leben und gemeinsame Aktivitäten in der Bildung, im Arbeitsleben und in der Freizeit. Hessen ist Wahlheimat von 20.000 spanischen Staatsbürgern.

Hessen hat seine zentrale Lage in der Mitte Deutschlands optimal genutzt und eine Verkehrsinfrastruktur aufgebaut, die in Europa ihresgleichen sucht.
Den Reigen der europäischen Superlative eröffnet der Frankfurter Flughafen. Mit rund 2,2 Millionen Tonnen Fracht und 56,4 Millionen Passagieren jährlich ist er einer der weltweit führenden intermodalen Verkehrsdrehscheiben im Zentrum Europas mit bester Anbindung in die ganze Welt. Alle wichtigen Ziele sind mehrmals täglich zu erreichen: über 300 Flugziele in 110 Ländern, rund 4.600 weltweite Verbindungen wöchentlich, Drehkreuz für mehr als 110 Fluggesellschaften. Damit liegt Deutschlands größter Flughafen bei Fracht und Passagierflügen unter den Top 10 der bedeutendsten Airports der Welt.
Mit mehr nahezu 400 Direktflügen wöchentlich zwischen Frankfurt und Spanien bildet Hessen geografisch wie wirtschaftlich einen bedeutenden Beziehungspunkt. Knapp 500 Tonnen Fracht werden wöchentlich zwischen Spanien und Hessen bewegt.
Als einziger Großflughafen ist der Flughafen Frankfurt mit seinem Fernbahnhof direkt an den Intercity-Express und den europäischen Schienenschnellverkehr angeschlossen. In direkter Nachbarschaft des Flughafens befindet sich der Schnittpunkt aller transeuropäischen Nord-Süd- und Ost-West-Verbindungen: das Autobahnkreuz Frankfurt – Deutschlands meist frequentierter Autobahnabschnitt.
Die Statistik des Frankfurter Hauptbahnhofes ist ebenso beeindruckend. Mit 350.000 Reisenden pro Tag ist er nach Größe und Kapazität einer der bedeutendsten Bahnhöfe und die wichtigste Drehscheibe im Zugverkehr bundesweit. Von hier aus erreichen die Intercity-Express-Züge binnen weniger Stunden die meisten Wirtschaftszentren in Deutschland und Europa.
Größter Flughafen und meistfrequentierter Bahnhof - nahtlos ineinander greifende Flug- und Bahnverbindungen - zentrale Lage im Schnittpunkt der wichtigsten Autobahnverbindungen in Deutschland: überzeugende Gründe für den Wirtschaftsstandort Hessen.

Suche