Menü

Optische Industrie

Fotograf: Roger Richter, Wiesbaden

Die mittelhessische Stadt Wetzlar ist ein Zentrum der optischen Industrie in Deutschland. In und um Wetzlar sind über 70 Optikunternehmen ansässig, die insgesamt 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Mit der Entwicklung und der Herstellung optischer Geräte setzen sie einen hohen dreistelligen Millionenbetrag um.

Um die Branche in Mittelhessen zu stärken und das Profil der optischen, elektronischen und mechanischen Industrie national und international bekannter zu machen, hat sich 2010 das Industrienetzwerk „Wetzlar Network“ gegründet. Bereits 23 Unternehmen und Institutionen sind Mitglieder und nutzen das Cluster als Vermittler, Kommunikator und Multiplikator. Ihre Kompetenzen und Innovationspotenziale sollen sich durch die Vernetzung noch gezielter fördern lassen. Diese Zusammenarbeit findet insbesondere mit den hessischen Hochschulen wie der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) statt.

Landesweit sind in etwa 180 Betrieben rund 20.000 Mitarbeiter in der optischen Industrie beschäftigt, darunter auch viele hoch spezialisierte Unternehmen wie der Lasertechnikhersteller Excel Technology Europe in Darmstadt oder Vitronic in Wiesbaden, ein weltweit führendes Unternehmen der Bildverarbeitung.

„Der Standort Wetzlar ist sehr wichtig, weil er mit über 70 namhaften Optikunternehmen weltweit für innovative Präzisionsoptik Made in Germany steht.“
Ralf Niggemann, Netzwerk Manager des Wetzlar Network

FÜHRENDE UNTERNEHMEN DER OPTISCHEN INDUSTRIE IN HESSEN

  • Carl Zeiss Sports Optics
  • Leica Camera und Leica Microsystems
  • Minox
  • OptoTech
  • Satisloh
  • Vitronic
  • Vistec
  • Oculus
  • Bedea
  • Merck
  • Evonik Röhm
  • Heraeus